Neutal südlich von Unterbürg

Der südexponierte Hangschuttwald im Neutal liegt ca. 1.100m südöstlich von Unterbürg im Tal der Weißen Laaber. Ganz im Westteil der Fläche findet sich eine ausgedehnte, halboffene Blockschutthalde mit einem typisch ausgeprägten Blockschuttwald aus Edellaubhölzern. Direkt oberhalb dieser Halde ist eine kleine Verebnung vorhanden, welche noch einen kleinen Halbtrockenrasen aufweist. Weiter östlich geht die Halde in geschlossene Laubwaldbestände aus Edellaubhölzern und der Rotbuche über. Hier finden sich zahlreiche eingestreute Alteiben. Im Ostteil der Fläche ist eine größere Fichtenaufforstung vorhanden, welche sukzessive in einen standorttypischen Laubbestand überführt werden soll. Den überwiegend geschlossenen Baumbestand durchziehen im Nordteil einige Felsbereiche.